AKTUELLE TERMINE

 

 

Samstag, 19.02.2022
 
Wird verschoben!
 

Gee and the Plastic Strings

 

Fotographie von Alexander Hügel. https://alexanderhuegel.wordpress.com/

„Die unendliche Schleife ist in der Welt der Computer ein unerwünschtes Ding: Ein Programmteil wird immer wieder ausgeführt, ohne Möglichkeit zum Ausbruch. In der Welt von Gee And The Plastic Strings ist Raimund Gitsels seine eigene, lebende Escape-Taste, die bestimmt, wann die Schleifen enden oder neu beginnen. Das einzige Instrument ist die Violine, ab und zu von Gesang unterstützt. Eine Batterie von Loop- und Effekt-Pedalen macht aus einer Geige ganz viele: Gestrichen, gezupft oder geklopft. Dabei ist das Prinzip live: Auf der Bühne tanzt Gitsels förmlich auf den Pedalen herum, um aus unterschiedlichen Geigenklängen ausgesprochen komplexe Arrangements zu formen.

Im Studio arbeitet er ähnlich: Auf dem Debutalbum „Childish Behaviour In Adult Relationships“ sind die Songs so zu hören, wie sie live gespielt werden, auch wenn man das angesichts der Fülle der Spuren und Sounds kaum glauben mag. Gitsels geht dabei zum Teil weit über das hinaus, was zum Beispiel Violin-Loop-Kollege Owen Pallett oder Matt Elliott live auf der Gitarre vorgemacht haben: Linien werden nicht nur übereinander gelegt, sondern regelrecht ineinander verschachtelt. Dass das Ergebnis nicht nur etwas für verkopfte Musik-Nerds, sondern bisweilen schon fast Pop ist, dürfte Gitsels langjähriger Bühnenerfahrung in diversen Rock- und Avantgardeformationen zu verdanken sein. Am Ende steht: Die Schönheit der Schleife.“
(Wolfram Götz)

https://www.youtube.com/watch?v=UIW49HgiEcE

http://www.geeandtheplasticstrings.de/index.html

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 8,- EUR

 
 

Samstag, 19.03.2022

Kate Birch (Bern, Schweiz)

 

Kate Birch – Vocals, Synths, Violin, Samples

Kate Birch hat die Stadt-Menschen genau studiert: Sie eilen vorbei und hören nicht zu, weder ihrer inneren Stimme noch den Klängen ihrer Umwelt. Stille und Innehalten bilden den Nährboden für kreative Lebendigkeit. Und genau diese Stille gab Kate Birch den Anstoss, eine eigene musikalische Sphäre zu schaffen.

Laura Schuler spielt seit vielen Jahren die Geige und hat in diversen Formationen und Bands mitgemacht. Mit dem Pseudonym Kate Birch konzentriert sie sich aufs Songwriting und Producing, wagt den Schritt alleinig, mit Musik voll entrückter Schönheit und spannenden Ebenen. Während eines längeren Aufenthalts in New York erdacht und ausformuliert, zeigt ihre Musik eine Symbiose aus diversen Welten und Electronica-Klänge mit verzauberter Wirkung. Zum Zusammenfinden, oder in Ruhe geniessen.

Im Frühling 2022 wird das Album „The Fool“ beim Label Red Brick Chapel rauskommen. Die erste Single YOU wurde im Herbst 2021 released.

 

https://www.youtube.com/watch?v=3_QrruX7fmg

https://www.youtube.com/watch?v=-gJDUybJCqE

 

Eintritt: 8,- EUR
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

 


Samstag, 26.03.2022

The Great Park (UK)

Nach dem Studium der Bildenden Kunst im Westen Englands zog er nach Irland, um auf der abgelegenen Farm seiner Familie zu leben und zu arbeiten. Während er auf das Trocknen großer Ölgemälde wartete, begann er mit akustischen Gitarren, dem Familienklavier, Scheunentoren, Besen und Ketten zu musizieren. Es sind lange Geschichten entstanden. Später zog er nach Deutschland und schon bald trugen seine lyrischen, erzählerischen Lieder den Einfluss der Felder der Grafschaft Cork und der alten Straßen Berlins. Bilder von Verfolgung gibt es zuhauf, Lieder von dringenden Reisen und der Suche nach Heimat – das verbindende Thema ist das ernste Drama in „The Great Park“.

Stephen tourte durch Deutschland, die Niederlande, Griechenland, Finnland, Schweden, Schweiz, Österreich, Polen, Belgien, Spanien, Portugal, Italien, Dänemark und Großbritannien. Er hat über 30 Alben auf seinem eigenen DIY-Label Woodland Recordings veröffentlicht, einer Compilation über das deutsche Label Timezone, hat Musik für mehrere Filme und Theaterstücke bereitgestellt und seine Songs wurden auf Veröffentlichungen von Liz Green, Fee Reega, Kristin McClement, Squalloscope, Aaron Dall, The Sons of Noel And Adrian, Thirty Pounds of Bone und andere.

Er mag Räume mit Echo, Zugfahrten, Straßenbahnen und Mädchen auf Fahrrädern.“

https://www.youtube.com/watch?v=dczgbp5_LSI

http://www.thegreatpark.co.uk/information

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 8,- EUR

 


 
 
Samstag, 09.04.2022
 
 
TiktAAlik (Essen)
 
 
 
 
Estnisch/deutsches Electronic & Trip-Hop-Projekt
 
„You’ve come to the right place If you’re not looking for scientific information but for
Music as a common phenomenon that crosses all borders of nationality and culture.“
 

„Wenn Sie in den Klang von TiktAAlik fallen, fühlen Sie sich in die Tiefe Islands versetzt und passieren dünne Eisschichten und heiße Geysire. Vor allem Layns eigentümliche Ausdrucksweise und ihr Spiel mit ihren vielfältigen Stimmklängen nehmen einen mit auf eine Reise durch die Geschichten, die sie erzählt.

Das Debüt von TiktAAlik überrascht wirklich unglaublich mit Variation von Stil und Spannung. Sobald man sich an die Schönheit und Sanftheit der ruhigen Songs und Synths gewöhnt hat, bricht ein harter Trip-Hop-Beat ein und reißt einen aus der Entspannung.

TiktAAlik fasziniert wie Polarlicht im kalten Norden.
Ein Phänomen, das man gerne behält. Kräftig und sanft zugleich.“

TiktAAlik – Perception

TiktAAlik – Cry (live)

Eintritt: 10,- EUR
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

 


 
 
Samstag, 23.04.2022
 
James Walker (UK)
 
 
 
 

Drei Jahre nach seinem Debütalbum kehrt James Walker mit einer eindrucksvollen, weitläufigen und ätherischen Alt-Pop-Veröffentlichung mit dem Titel „Great Deceiver“ zurück.

Unter Berufung auf Copelands Ixora, Sufjan Stevens‘ The Ascension und Porches‘ The House als klangliche Inspiration beschreibt James Great Deceiver als eine „Reflexion darüber, was es heißt, in einer Beziehung mit Sehnsucht zu sein, über den Umgang mit Themen wie Anhaftung und Verstrickung, Seltsamkeit und Scham, mit Verlust und Trauer fertig zu werden und Kraft in unseren Fehlern zu finden“.

James Walker begann seine Karriere als Sessionmusiker und trat europaweit mit Adam Barnes, Matt Simons und Chris Ayer auf. Nachdem James einen langen Kampf mit einer chronischen Herz-Lungen-Erkrankung überwunden hatte, beschloss James, an Solomaterial zu arbeiten, und debütierte 2017 mit English Bones, das über zehn Millionen plattformübergreifende Streams und begeisterte Kritiken in The Huffington Post, Ear to the Ground usw.

James schrieb gemeinsam mit dem gefeierten Songwriter Richard Walters (Declan J Donovan, 3LAU) die Lead-Single The Conversation und arbeitete mit Judy Blank zusammen, die auf Wild World und allen Harmonien von Great Deceiver zu hören ist.

Die Aufnahme der Platte dauerte drei Jahre, wobei Walker den Schreibprozess in Matt Phillips ‚Waldwohnung in Chapel Hill, North Carolina, begann. Erst nach einer Demo mit The Brazen Youth, die in drei verschiedenen Ländern lebte und die Trauer, die dieses Album umgab, überwunden hatte, war James endlich bereit, Great Deceiver zu veröffentlichen.

 
 
 
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

 

Eintritt: 8,- EUR


⛱️

Mai – August:

☀️     Sommerpause    ☀️

⛱️


Samstag, 17.09.2022

Sean Taylor (London)

Sean Taylor’s unique songwriting fuses blues, Americana, folk, roots, spoken word and social commentary. Over the last twenty years he has toured the world and released eleven albums. The Sean Taylor sound is a late-night cocktail of Tom Waits and Jack Kerouac; With voice that is a cross between John Martyn and Van Morrison and a guitar style that sounds like an acoustic Stevie Ray Vaughan jamming with JJ Cale … His live shows feature world class songwriting with stories from the road.

Promoting his new album ‘Lockdown’ Sean Taylor is one of the most exciting and hard working names on the international roots and blues circuit.  
Sean tours the world and records his albums in Austin, Texas with producer Mark Hallman.

 „Sean Taylor is a wonderfully talented modern troubadour whose sincere, thoughtful songs pull you in. I’ve had the pleasure of sharing the stage with him. He swings. Check him out!“ Eric Bibb

“Sean Taylor’s work just gets classier … His talent might yet puncture the mainstream‘  Classic Rock 8/10

 “A fine young musician, songwriter and great geezer. I have nothing but admiration for the dedication to his craft.‘ Danny Thompson

https://www.youtube.com/watch?v=kLd_1GLiDHI&t=24s

 

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 8,- EUR


Samstag, 01.10.2022

Simon Kempston (Edinburgh, Schottland)

 

 

Simon Kempston ist „einer der besten Singer-Songwriter Schottlands“ (The Herald), ein Komponist und führender Akustik-Fingerstyle-Gitarrist aus Edinburgh. Sein wunderschön gearbeitetes Material zeigt seine unverwechselbare, komplizierte Fingerstyle-Gitarrenarbeit und seinen sanft nuancierten, überzeugenden Tenor-Gesang.

Simon ist weltweit in 35 Ländern aufgetreten, Tendenz steigend. Nachdem er mehr als ein Jahrzehnt international getourt ist, hat er unzählige Erfahrungen mit großen Festivals, Fernseh- und Radioauftritten, während seine gefeierten Live-Auftritte intensiv, leidenschaftlich und unübersehbar sind.

https://www.youtube.com/watch?v=8dISyU-yexk

 

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 8,- EUR

 


Samstag, 15.10.2022

Rudy Radu (Essen)

 

Es gibt nicht viele öffentliche Musikpräsentationen von ihm.  Dabei ist er schon so lange im Geschäft – mit 20 Jahre Bühnenerfahrung. Nur 3 Videos sind im Netz versteckt, die unterschiedlicher nicht sein können: Zwei von ihnen mit zerstörerischem, destruktivem, brachial kreischendem Gitarrenbeben.

Und dann das andere Video, das akustische, völlig entgegengesetzt, mit Musik, die an die 70er Jahre erinnert, klug und komplex ist, überrascht und nach Tiefgang klingt. Genau die interessiert uns.  

https://vimeo.com/666258548?embedded=true&source=video_title&owner=57365487

 

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 8,- EUR

 


(Angaben ohne Gewähr)