AKTUELLE TERMINE


Freitag, 06.11. Michael Baker

Abgesagt 🙁

 

Der anglofranzösische Singer-/Songwriter Michael Baker arbeitet Tag & Nacht an seiner Musik und ist unermüdlich unterwegs. Michael nimmt nichts für selbstverständlich, liebt und lebt für die Musik, so dass er sogar zweieinhalb Jahre lang in seinem Van lebte, um sich die Veröffentlichung seines ersten Albums ‚Dust and Bone‘ (2016), produziert von Massive Attack Produzent Dan Brown, leisten zu können.
Im März 2020 veröffentlicht er sein neues Album ‘Salt‘ auf unkonventionelle Weise: zuvor wurden bereits alle Songs des Albums jeweils als Singles inklusive Video einzeln veröffentlicht.

Mit diesem Album wird seine Reise durch die Dunkelheit und Verwundbarkeit zu etwas viel Hoffnungsvollerem aufgezeigt. Zudem setzt Michael auf dem neuen Album zunehmend auf elektronische Sounds, jedoch ohne dabei seine Wurzeln zu vergessen.
Das Gefühl der Ehrlichkeit, der Zugehörigkeit und der Gelassenheit, von dem viele sagen, dass es Michaels Markenzeichen ist, zeigt sich in seiner Musik immer wieder, wenn er sein Herz und seine Seele in jedes einzelne dieser Lieder steckt.

www.michaelbakerofficial.co.uk

https://youtu.be/rpvXWdrvdMk

Einlass: 19:30 Uhr

Konzertbeginn: 20:00 Uhr

 


Freitag, 13.11. Sean Taylor

Abgesagt 🙁

„Sean Taylor’s unique songwriting is a late night cocktail of Tom Waits, Leonard Cohen and Jack Kerouac; with a voice that is a cross between John Martyn and Van Morrison and a guitar style that sounds like an acoustic Stevie Ray Vaughan jamming with JJ Cale…His live shows fuse world class songwriting with stories from the road.!

https://www.seantaylorsongs.com/home

https://www.youtube.com/watch?v=RXhaoFPwvcQ

 

Einlass: 19:30 Uhr

Konzertbeginn: 20:00 Uhr

 


Samstag, 21.11. Night House

Abgesagt 🙁

 

„New Year’s Prayer, is a crushed medley of sweetened folk and bitter rock music. Each passage is gilded by lead singer Nick Williams’s falsetto vocals and a sparse electric piano which then crescendo into a soft as butter unreleased Radiohead single“
Nuit Magazine 9/10
 
Brighton based Night House blend electronic beats, orchestral arrangements and lyric driven songwriting. Drawing from a wide range of influences such as the electronic work of James Blake and Radiohead and the folk harmonies of Sufjan Stevens, Joni Mitchell, and Bon Iver.
Live, Night House have had the pleasure of supporting many touring artists including Ben Howard, Willy Mason, Krystle Warren and The Magic Numbers. Their debut “Night House” EP (Produced by Jamie Bell at Metropolis studios) was released in early 2016, and was followed by an extensive touring schedule, including shows at Ronnie Scots, Brighton dome, The Great Escape and three headline european tours.
2017 saw the band retreat into their Brighton studio, to develop material for their debut album. In April they joined Warsaw Radio as main support on their irish tour, using this opportunity to road test the new songs. Night House are currently finishing their debut album with producer Dan Brown (Massive Attack, Jerry Williams, Luca). The lead single „The Roots in the Wires“ Featuring acclaimed Brighton based harpist and songwriter Ellie Ford is set for release in early 2018.
 

https://www.youtube.com/watch?v=HwfErTxRQd8

 

Einlass: 19:30 Uhr

Konzertbeginn: 20:00 Uhr

 


Samstag, 12.12. Present Paradox

 

 

Present Paradox: dahinter verbirgt sich der Dortmunder Songwriter, Cutter und Diplom-Medienkünstler David Kleinekottmann.
Seine Musik ist melancholisch wie tanzbar. Weitläufig und zugleich intim. Für Leute, die eher auf einen komplexeren Sound stehen. Irgendwo zwischen Thom Yorke und Apparat. Seit seiner ersten Veröffentlichung 2013 sind nun mittlerweile sieben Minialben herausgekommen. Mit seinem aktuellem Album „Rails To Tomorrow“ geht David Kleinekottmann 2020 auf Solo-Tour. Ausgerüstet mit Keyboard, Gitarre, Sampler und einem abwechslungsreichen Set, immer bereit, auf der Bühne alles zu geben und in den Songs zu versinken.

http://www.presentparadox.de

https://youtu.be/Brjm9OyFWrQ

https://www.youtube.com/watch?v=vVBQ7y-N8Qw

 

Einlass: 19:30 Uhr

Konzertbeginn: 20:00 Uhr

 


Samstag, 19.12. Low Potion

 

 

On acoustic-electric journeys Austrian musicians Anna Widauer and Chris Norz tell the story of a sad balloon, search for eternal beauty in artificial languages. They travel in dreamy fantasies from the purple fields of France to a tiled insane asylum.

Anna Widauer – vocals & percussions
Chris Norz – beats, keyboard & percussions

www.lowpotion.com

https://youtu.be/AKrPYITjxR0

 

Einlass: 19:30 Uhr

Konzertbeginn: 20:00 Uhr

 


(Angaben ohne Gewähr)